Fotolia 112102817 S

Benefizkonzert zugunsten des Familienzentrums

Vor kurzem fand vor vollen Rängen im Salzstadel ein hochkarätiges Konzert zugunsten des Familienzentrums statt: Die Sopranistinnen Heidelinde Schmid, der FrauenChorKlang der Musikschule Essenbach unter der Leitung von Gudrun Schrammel und Elisabeth Franz, eine Schülerin von Heidelinde Schmid, boten dem Publikum verschiedenste gesangliche Highlights unter anderem aus dem Musical „Phantom der Oper“ oder von den Beatles. Am Flügel wurden sie begleitet von Christel Adolf. Das Bläser-Dezett „MÜZETT“, ein Projekt von zehn bekannten Landshuter Blechbläsern, spielten verschiedene Werke von Klassik bis Moderne.

Heidelinde Schmid unterrichtet Gesang an der Musikschule Essenbach und war bisher mit ihrem breitgefächerten Repertoire bei zahlreichen Konzerten im In- und Ausland zu hören. Viele Konzerte im Lied- und Oratorienbereich sowie Opern- und Operettenabende gehören zu ihrer künstlerischen Arbeit. Aktuell ist Heidelinde Schmid als „Agathe“ im Freischütz des Freien Landestheaters Bayern zu sehen und hören.
Der FrauenChorKlang der Musikschule Essenbach, unter der Leitung von Gudrun Schraml, ist rund um Landshut bekannt für großartige Klänge von der Frührenaissance bis Moderne.
Christl Adolf begleitet die Sänger dieses Abends am Klavier. Sie studierte Lehramt mit dem Hauptfach "Musik" in Regensburg, ist Multiplikatorin für Musik und unterrichtet derzeit an der Musikschule Essenbach Musikalische Frühförderung und Früherziehung.
Das MÜZETT ist als Bläser-Dezett extra für dieses Konzert als Projekt ins Leben gerufen worden. Die Musiker stammen aus verschiedenen Landshuter Gruppen, wie „Die Landshuter Turmbläser“, die „Blechbaraber“ oder die „Herzögliche Hofmusik“. Auf diesem Konzert waren sie in der besonderen "großen Besetzung" zu hören.

Der Erlös des Konzerts kommt dem Familienzentrum Landshut e.V. (MÜZE) zugute, ein ehrenamtlich geführter, eingetragener Verein und eine offene Begegnungsstätte für Eltern und Kinder, welche im Jahr, z.B. in den offenen Treffs und Kursen, von über 10.000 Personen besucht wird. Außerdem gehört das Kinderhaus MÜZchen zum Verein. Möglich wird dies durch ca. 155 ehrenamtliche Helfer und ca. 6.200 Stunden ehrenamtliche Arbeit jährlich.

Zurück