Fotolia 84478039 S

Über uns

Das Familienzentrum Landshut e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er ist Mitglied im Netzwerk der Mütter- und Familienzentren in Bayern e.V. und im Mütterzentren Bundesverband e.V. Derzeit gibt es ca. 400 Mütter- und Familienzentren in ganz Deutschland.


Das Familienzentrum lebt von der ehrenamtlichen Mitarbeit der Mütter und Väter, Omas und Opas, Menschen, die gerne mit Familien arbeiten,  z.B. als Gastgeber/in im Offenen Treff, Verkäufer/in im Second-Händchen, Kinderbetreuer ....

Jeder einzelne bringt sich und seine Fähigkeiten, beispielsweise spezielle Hobbykenntnisse oder Erfahrungen aus dem Berufsleben ein. So können sich alle Besucher gegenseitig austauschen und voneinander lernen. Wer also Gemeinschaft kreativ mitgestalten und dazu seine Kinder in die „Arbeit“ mitnehmen möchte, ist jederzeit herzlich willkommen.

An jedem zweiten Donnerstag im Monat findet um 20.00 Uhr eine regelmäßige Sitzung statt, zu der jeder Besucher eingeladen ist. Hier besprechen wir gemeinsam Probleme, finden Lösungen oder fällen Entscheidungen. Wem ein bestimmtes Thema wichtig ist, kann dies jederzeit ansprechen. Die Tagesordnungspunkte hängen an der Pinnwand aus und können von jedem bei Bedarf ergänzt werden.

Was leistet das MÜZE...

...für Eltern?

  • Aufbau von sozialen Kontakten, gegenseitiger Austausch
  • Bestärkung der eigenen Fähigkeiten
  • Anerkennung außerhalb der eigenen vier Wände
  • Teilnahme an unseren Kursen und Veranstaltungen
  • Abwechslung, Entspannung und Entlastung

...für Kinder?

  • Kontakt zu anderen Kindern
  • Erlernen von Sozial- und Gruppenverhalten
  • Förderung ihrer Kreativität, Motorik und geistigen Entwicklung
  • Alternative Freizeitgestaltung

...für die Kommune?

  • Familienentlastende Angebote
  • Beitrag zur Kinder- und Familienfreundlichkeit
  • Verbesserung der Lebensqualität vor Ort
  • Ergänzende Einrichtung im Rahmen der Familienselbsthilfe
  • Mitgestaltung von Kommunalpolitik
  • Integrationseinrichtung für ausländische Familien und für behinderte Eltern oder Kinder

...für die Gesellschaft?

  • Vorbild für soziale Strukturen, Vorleben von Gemeinschaft
  • Sprachrohr für gesellschaftliche Probleme (z.B. bei Themen wie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei Müttern, etc.)
  • Motivation für Neuerungen in der Gesellschaft